Mittwoch, 5. November 2014

Berufsaussichten: Gesundheitsberater/in (Gesundheits-Coach)

Während manche sich für eine Weiterbildung entscheiden, um sich Aufstiegschancen in ihrem Beruf zu ermöglichen, absolvieren viele ein Fernstudium, um den lang gehegten Traum von der eigenen Existenz endlich zu verwirklichen. Doch angehende Berufsaufsteiger als auch Selbstständige stellen sich vor der Wahl des geeigneten Fernstudiums häufig die Frage, womit nur beruflich aufsteigen oder selbstständig machen? Welche Möglichkeiten habe ich mit welchem Lehrgang?

Aus diesem Grund gehen wir in einer Artikel-Serie auf unserem Blog speziell auf die Lehrgangsziele unserer Aus- und Weiterbildungen ein und möchten Ihnen Ideen für neue, berufliche Ziele geben – Lassen Sie sich inspirieren! Heute im Fachbereich Gesundheit, Ernährung und Prävention:


Die Ausbildung zur / zum Gesundheitsberater/in (Gesundheits-Coach):

Berufsbild, Tätigkeitsfelder und Berufsaussichten

Der Beruf des Gesundheits-Coaches gehört zu einer Reihe neuer Berufe, die aufgrund von den Veränderungsprozessen unserer Gesellschaft und den Auswirkungen des demographischen Wandels in den letzten Jahren im Gesundheitswesen entstanden sind. Diese Veränderungen führten auch dazu, dass inzwischen Fragen der Ernährung, der Entspannung und Bewegung sowie psychologisch-pädagogische Fragestellungen gleichermaßen zur Gesunderhaltung des Menschen betrachtet werden.

Gesundheitsberater/innen (Gesundheits-Coaches) sind entsprechend in Bereichen tätig, in denen die Auseinandersetzung mit gesundheitlichen Fragen verbunden wird mit einer ganzheitlichen Sicht des Menschen. Dadurch ergeben sich grundsätzlich weitreichende Tätigkeitsfelder für Gesundheitsberater/innen – Schwerpunktmäßig üben Gesundheits-Coaches derzeit jedoch folgende Tätigkeiten aus:
  • Vermittlung von Wissen in eigenen Publikationen oder Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen
  • sowie die Weitergabe von Ernährungsempfehlungen, Entspannungstechniken oder Vermittlung von Bewegungsprogrammen in Rahmen von individuellen Beratungsangeboten
Aus rechtlicher Sicht ist die Tätigkeit in der Gesundheitsberatung abzugrenzen von Tätigkeiten im Bereich der Heilkunde. Gesundheitsberater/innen (Gesundheits-Coaches) sind in Bereichen tätig, in denen es um Vorsorge/Prävention und um Fragen der Gesunderhaltung geht. Die Behandlung von Krankheiten ist ihnen aufgrund der Regelungen des Heilpraktikergesetzes nicht gestattet, sie gehört deshalb auch nicht zum Berufsbild.

Das mögliche Berufsspektrum reicht im Vorsorge- und Präventionsbereich sehr weit. Zu denken ist z.B. an ärztliche Assistenzberufe ebenso wie an (sozial-)pädagogische Berufe oder an andere Berufe aus dem beratenden oder pflegenden Bereich. Daneben bietet die Ausbildung natürlich für solche Interessent/inn/en gute Möglichkeiten, die sich Basiskenntnisse im Gesundheitsbereich aneignen wollen und die darauf aufbauend den Erwerb weiterer Kenntnisse und Fähigkeiten ins Auge fassen.

Haben Sie Interesse an dem Impulse-Lehrgang "Gesundheitsberater/in (Gesundheits-Coach)" und möchten ausführliche Informationen dazu, können Sie gerne hier [klick] kostenlos und unverbindlich unser aktuelles Informationsmaterial anfordern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen